21 juin 2018

Général   





RTL Rebound app
RTL Rebound - Laurent Schmit

01 juin 2018
Calendrier 2018-2019
cliquez ici

13 février 2018
DigiBou Newsletter 4
cliquez ici

>> Toutes les mises à jour
Actualités

U17 Dames - European Girls Basketball League : Ein Sieg und eine Niederlage für die U17 Mädchen am ersten Tag


Die Luxemburgische U17 Mannschaft gewinnt am ersten Tag eins ihrer zwei Spiele.

Spiel 1: BS Riga – CFBB Luxembourg 52-42 (18-13, 16-8, 6-9, 12-12)

Im ersten Spiel trafen die Luxemburgerinnen auf Riga, die Mannschaft die unter den fünf Gegnern dieses Turniers am schwächsten einzuschätzen ist. Luxemburg hat das Spiel selbst abgegeben, vor allem durch eine schlechte Trefferquote. Die Mannschaft aus Riga im Gegenteil hat heute außergewöhnlich gut getroffen. In den vorherigen Spielen hat keine Spielerin von Riga sich als 3-Punkte-Werferin ausgezeichnet, heute allerdings trafen die Gegnerinnen in der ersten Halbzeit bereits 7 von 12 Dreiern. Zusätzlich hat Tanja de Rond sich am Ende der Halbzeit den Fuß verstaucht und kam nicht mehr zum Einsatz.

Riga konnte sich so einen Vorsprung von 13 Punkten (34-21) bis zur Halbzeit herausspielen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen aber es reichte nicht, um das Spiel noch mal zu drehen. Trotz guter Trefferquote des Gegners hätte Luxemburg das Spiel für sich entscheiden können, aber man vergab zu viele einfache Lay ups, dazu kam eine katastrophale Freiwurfquote (4/14). Hervorheben muss man Kim Sowa, die ein gutes Spiel zeigte und mit 16 Punkten Topscorerin des Teams war.  

Für Luxemburg spielten:

SOWA Kim 16 (2 Dreier), BAUM Joy, BESLIJA Chiara, KOHLL Camille 3, SCAILLET Morgane 6 (7 Reb), OLSEN FUGLSANG Sofie 7, CHAUMONT Mara, SCHMIT Lara, DE ROND Tanja 8, VAN DEN BERG Marlis 2, MORES Lara, COLBACH Emma.

 

Spiel 2: CFBB Luxembourg – SC Audentes 54-36 (8-3, 17-11, 20-12, 9-10)

Im zweiten Spiel konnten die U17 Mädchen sich deutlich mit 54 zu 36 durchsetzen, obschon der Gegner SC Audentes in der Tabelle weit über Riga steht. Vor allem in der Verteidigung zeigte Luxemburg eine sehr gute Leistung und hielt die Gegnerinnen unter 40 Punkten. Die luxemburgische Mannschaft hat die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt und konnte die besten zwei Spielerinnen des Gegners so durch eine gute Teamleistung kontrollieren. In der Offense hat die Mannschaft auch besser als am Morgen gespielt. Man hat gute Würfe herausgespielt und auch gute Fastbreaks gelaufen. Außerdem konnte Luxemburg das Rebound-Verhältnis gegen eine größere Mannschaft für sich entscheiden (45-23). Neben den positiven Punkten war die Freiwurfquote allerdings erneut nicht gut (5/13).

Jede Spielerin hat in diesem Spiel ihre Rolle gut umgesetzt und so zum deutlichen Sieg gegen eine gute Mannschaft beigetragen. Hervorstreichen kann man vielleicht noch die Leistung von Tanja de Rond und Sofie Olsen. Tanja de Rond, die nach ihrer Verletzung im ersten Spiel getaped spielen konnte, war Topscorerin mit 23 Punkten bei einer Trefferquote von 10/14. Sofie konnte neben 6 Punkten 10 Rebounds, 7 Assists und 3 Steals verzeichnen.

Für Luxemburg spielten:

SOWA Kim 13 (4 Assists), BAUM Joy, BESLIJA Chiara 4, KOHLL Camille 2, SCAILLET Morgane 5, OLSEN FUGLSANG Sofie 6 (10 Reb, 7 AS, 3 Steals), CHAUMONT Mara 1, SCHMIT Lara, DE ROND Tanja 23 (1 Dreier, 8 Reb), VAN DEN BERG Marlis, MORES Lara, COLBACH Emma.

 



Date : 17 février 2018 - Heure : 01:02:13



>> Autres actualités de catégorie 'U17 Dames - European Girls Basketball League'
>> Toutes les actualités

>> Présentation cadre 'U17 Dames - European Girls Basketball League'
Recherche FLBB.LU :
Recherche personnalisée
Web
 
 
 
GENERAL | ADMINISTRATIF | NATIONAL | INTERNATIONAL | RELATIONS | CONTACTS





Copyright © 2004-2017 par FLBB. Tous droits réservés. Hébergement par Host.lu
Pour des questions ou commentaires, veuillez contacter info@flbb.lu